aktuelles_01.png aktuelles_02.png aktuelles_03.png aktuelles_04.png aktuelles_05.png aktuelles_06.png aktuelles_07.png aktuelles_08.png aktuelles_09.png

  • ettlingen_62
Für die Jungs und Mädels des TTV Erdmannhausen standen zu Jahresbeginn mit den 14. Offenen Rastatter Stadtmeisterschaften sowie dem 47. Ettlinger Albgauturnier gleich zwei Wettkämpfe auf dem Programm. Dabei waren sie mit insgesamt 19 Podesplatzierungen äußerst erfolgreich. Drei Mal reichte es sogar für den Sprung nach ganz oben.

Im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus ging es für die Jugendlichen bereits einen Tag vor Turnierbeginn, als sie im Karlsruher Kletterzentrum des Deutschen Alpenvereins (DAV) eine 15 Meter hohe Kletterwand erklimmen konnten. Gut gesichert und angeleitet von erfahrenen Mitgliedern des DAV war es für die Kids ganz offensichtlich kein Problem, sich Stück für Stück nach ganz oben zu arbeiten. Unter den staunenden Blicken von TTV-Betreuerin Sabine Stickel sowie den beiden Erdmannhäuser Trainern Matthias Hiller und Michael Ruddat seilten sie sich dann bequem wieder gen Boden ab. Nach diesem kleinen Ausflug in eine neue Sportart bezog man das Quartier in Ettlingen. Tags drauf ging es dann zu den Stadtmeisterschaften nach Rastatt.

  • ettlingen_40
Hier traten in den U11-Wettbewerben mangels Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern die Jungs und Mädchen zusammen an. Danach wurden die Ergebnisse so gut es ging wieder auseinander dividiert. So kam es, dass der Erdmannhäuser Neuzugang Carolin Hardung an der Seite von Angelina Credo (TTF Rastatt) im Jungen U11 Doppelwettbewerb startete. Im einzigen Spiel des Tages setzten sie sich gegen Remus Brehm und Elias Priebe vom TTV Erdmannhausen durch und landeten somit vor den beiden zweitplatzierten Jungs auf dem ersten Rang. Im Mädchen U11 Einzel wurde Hardung hinter der Siegerin Credo Zweite. Die Jungen U11 Einzelkonkurrenz gewann Remus Brehm vor Lukas Geißer (TTC Muggensturm) und Elias Priebe. Für  den neuen Rastatter Stadtmeister Brehm war es der erste Einzeltitel seiner noch sehr jungen Karriere. Außerdem dominierten die Erdmannhäuser die Jungen U18 Trostrunde: Erster wurde Michel Bauer vor Nikita Pfannenstiel und David Adkins. Summa summarum standen für die Erdmannhäuser Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Rastatt am Ende acht Plätze auf dem Treppchen zu Buche.

Beim Albgauturnier in Ettlingen lief es dann sogar noch besser, als dem TTV-Nachwuchs insgesamt elf Mal der Sprung aufs Podest gelang. Internationale Unterstützung kam dabei von Hannah de Ruiter. Im vergangenen Jahr hatten die Erdmannhäuser die junge Niederländerin sowie ihre Mutter Sandra und ihren Vater Rob beim International Youth Cup in Hasselt (Belgien) kennen gelernt und man war sich auf Anhieb sympathisch gewesen. Als TTV-Coach Hiller die holländische Familie ein paar Monate später wegen einer gemeinsamen Teilnahme an den Wettkämpfen in Rastatt und Ettlingen kontaktierte, war diese auch gleich Feuer und Flamme.

  • ettlingen_96
 In Rastatt lief Hannah de Ruiter noch korrekterweise für ihren Heimatverein Vice Versa `51 Oudenbosch auf. In Ettlingen war sie zwar ebenso angemeldet worden, fand sich dann jedoch aufgrund eines Versehens der Turnierleitung im Erdmannhäuser Lager wieder. Letztlich war es aber kein Drama, da die 13-Jährige ohnehin mit einer Erdmannhäuserin im Doppel antrat: Zusammen mit TTV-Spielerin Sabrina Stickel zeigte sie im Mädchen U15 Doppel eine klasse Vorstellung und gewann die Konkurrenz mit drei Siegen in drei Spielen in souveräner Art und Weise. Zweite wurden Sandra Thomas/Hana Hrnic (TTC Forchheim). Den dritten Platz teilten sich Isabelle Schütt/Mila Berg (TTC Nünschweiler/TTV Erdmannhausen) und Warda Ahmed/Lisa Gerstner (TTC Forchheim). Außerdem belegten de Ruiter/Stickel im Mädchen U18 Doppel hinter den Siegerinnen Regina Hain/Isabelle Schütt (TTV Grün-Weiß Ettlingen/TTC Nünschweiler) den zweiten Rang. Dritte wurden Alina Pfannenstiel/Jette Chatzidis (TTV Erdmannhausen). Die Niederländerin überzeugte auch im Einzel, als sie sowohl im U15-Wettbewerb als auch in der U18-Konkurrenz die Silbermedaille gewann. Gold ging beide Male an die überragende Isabelle Schütt (TTC Nünschweiler). Die Bronzemedaille teilten sich Hrinic und Stickel (U15) bzw. Hain und Chatzidis (U18).

Außerdem konnten die Erdmannhäuser über den Turniersieg von Alina Pfannenstiel jubeln. Die Zwölfjährige gewann den Mädchen U13 Einzelwettbewerb mit einer überzeugenden Bilanz von 5:0 vor der Zweiten Angelina Credo (TTF Rastatt, 4:1) sowie den beiden Drittplatzierten Sara Hartmann (TTC Mutschelbach, 3:2) und Neda Ghaffari (ASV Grünwettersbach, 2:3). Wie Pfannenstiel schaffte es auch TTV-Spielerin Carolin Hardung gleich zwei Mal aufs Treppchen. Im gemischt ausgetragenen Jungen U11 Doppel landete sie zusammen mit Angelina Credo auf dem dritten Rang und wurde im Mädchen U11 Einzel hinter Credo Zweite. Neben den sportlichen Erfolgen konnten sich die Erdmannhäuser auch noch über den Preis für die meisten Teilnehmer beim Albgauturnier in Form von zwei prall gefüllten Beuteln mit Trainingsbällen freuen.

Coach Hiller war nach drei ereignisreichen Tagen rundum zufrieden: „Das war ein wirklich gelungener Ausflug. Die Jungs und Mädels haben sich prima verhalten und sportlich voll und ganz überzeugt. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.“ Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an Sabine und Ramona Stickel, Chris Scheying-Barthelmess und Susanna Kubelj für ihre tatkräftige Unterstützung beim Personentransport bzw. der Betreuung und Versorgung der vielen Kids :-) In der Galerie zu den Turnieren in Ettlingen und Rastatt können insgesamt 100 Bilder betrachtet werden (Fotografen: Rob und Rudi). Mit einem Klick auf "NEXT" bzw. "PREV" kann vorwärts bzw. rückwärts durch die Bilder navigiert werden.

  • ettlingen_83
  • ettlingen_49
  • ettlingen_86
  • ettlingen_12